Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Dentale Erosionen - Klinische und technische Aspekte einer...
Sie sehen den Trailer. Um den Film abzurufen, müssen Sie eingeloggt und für den Inhalt berechtigt sein.


Zu diesem Thema bietet Quintessenz Ihnen folgende Fachzeitschrift(en):

QZ - Quintessenz Zahntechnik
Filminfo

Kresic, Tomislav / Kohlbach, Wolfgang / Plaster, Udo

Dentale Erosionen - Klinische und technische Aspekte einer minimalinvasiven Rehabilitation

Länge: 81 Minuten

Sprache: Deutsch, Englisch

Produktionsjahr: 2013

Rubrik: Zahntechnik

Ein hoch motiviertes Team aus Zahnarzt (T. Kresic) und Zahntechnikern (W. Kohlbach und U. Plaster) hat ein Thema aufgegriffen, welches - da es zu einer irreversiblen Abtragung von Zahnschmelz und Dentin kommt - zunehmend in das Blickfeld der täglichen Praxis gerät. Wir sprechen von den Behandlungsaspekten erheblicher dentaler Erosionen, ausgelöst durch eine hohe Magensäurekonzentration im Speichel wie sie durch eine Störung des Magenverschlusses entsteht.

Das Videoteam von E. Makosch und D. Belz hat den vorliegenden, besonders kritischen Fall dentaler Erosionen im Bereich des Ober- und Unterkiefers gleichermaßen aus zahnmedizinischer und zahntechnischer Sicht lückenlos dokumentiert. Damit bietet das rund 80 Minuten lange Video Empfehlungen für eine sofort anwendbare vornehmlich minimalinvasive klinische Rehabilitation unter der Prämisse, so viel Zahnsubstanz zu retten wie möglich und sie mittels sicherer Methoden zu erhalten und zu schützen.

Zahntechnisch liegt der Schwerpunkt der Therapie auf der Anwendung neuartiger Werkstoffe und Methoden, wovon einige die Ideen und Wünsche der beteiligten Zahntechniker mit den Ergebnissen der forschenden Industrie ideal vereinen. Auch das aktuelle CAD/CAM-Verfahren wird beleuchtet, es steht jedoch keineswegs allein im Mittelpunkt der klinischen und zahntechnischen Arbeit. Für die instrumentelle Funktionsanalyse und die Transformation der gewonnenen Werte in den Artikulator werden überzeugende Methoden angewendet. Die verloren gegangene Vertikaldimension wurde durch eine Schienentherapie auf die natürliche Höhe neu eingestellt.

Der hier vorgestellte Film zeigt nicht nur Lösungen für die Behandlung dieses spezifischen Falles auf. Vielmehr bietet er weit über das eigentliche Thema hinausgehende Informationen zu neuen und interessanten zahnmedizinischen Behandlungskonzepten und dem Einsatz neuer zahntechnischer Werkstoffe und Methoden. Profitieren Sie vom Erfahrungsschatz eines sehr engagierten zahnmedizinischen und zahntechnischen Teams! Ihm gebührt unser ganz besonderer Dank für diese herausragende Dokumentation, die unter schwierigen Bedingungen aufgezeichnet wurde.