Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Aktuelle Aspekte der digitalen Volumentomographie
Sie sehen den Trailer. Um den Film abzurufen, müssen Sie eingeloggt und für den Inhalt berechtigt sein.

Filminfo

Lambrecht, Th.

Aktuelle Aspekte der digitalen Volumentomographie

Länge: 25 Minuten

Sprache: Deutsch

Produktionsjahr: 2009

Quelle: 60 Jahre Quintessenz

Rubrik: ZMK interdisziplinär

Inhalt
Die digitale Volumentomographie (DVT) auch Cone- Beam-Computed-Tomography (CBCT) erlaubt dreidimensionale Darstellungen kranio-fazialer Strukturen in hoher Bildqualität. Bei reduzierter Strahlenbelastung ist die Detaildarstellung im Vergleich zur konventionellen Computertomografie (CT) besser. Drei gewünschte, zueinander orthogonale Untersuchungsebenen können bei gleich bleibender Qualität innerhalb des Datenzylinders am Computer frei festgelegt werden. Zur weiterführenden zahnärztlichen Röntgendiagnostik ist die digitale Volumentomografie bei deutlich geringerer Strahlenexposition des Patienten eine kostengünstige Alternative zum konventionellen CT. Im Vortrag wird auf die Grundlagen der Technik eingegangen. Diagnostische Beispiele aus verschiedenen Gebieten der Zahnmedizin (zahnärztliche Chirurgie, Implantologie, Kieferorthopädie, Parodontologie, Endodontologie) werden vermittelt. Weitergehende interdisziplinäre diagnostische Möglichkeiten im Fokus der Medizin werden beschrieben (Darstellung der Nasennebenhöhlen, des Kiefergelenkes und Schatten gebender Verkalkungen im Bereich der Kopf- und Halsweichgewebsanteile).