Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Die zahnärztliche Lokalanästhesie
Sie sehen den Trailer. Um den Film abzurufen, müssen Sie eingeloggt und für den Inhalt berechtigt sein.


Zu diesem Thema bietet Quintessenz Ihnen folgende Fachzeitschrift(en):

Quintessenz Zahnmedizin
Filminfo

Lipp, Markus D.W.

Die zahnärztliche Lokalanästhesie

Länge: 23 Minuten

Sprache: Deutsch

Produktionsjahr: 1991

Rubriken: Historie, Chirurgie

Unsichtbares wird sichtbar - unter diesem Motto steht dieser besondere Film, denn es ist erstmalig gelungen, den im entscheidenen Moment nicht sichtbaren Vorgang der zahnärztlichen Lokalanästhesie medizinisch korrekt und realistisch darzustellen.

Diese faszinierende Perspektive wird durch die neue Technik des Computerfilms ermöglicht. Als Computerfilm wird dabei die synthetische Herstellung von Bildern bezeichnet. Szenen, wie z. B. die Einwirkung des Anästhetikums auf den Nerv, lassen sich so realisieren.

Eine besonders aufwendige Variante ist die in diesem Film realisierte Kombination von klinischem Realfilm und synthetischem Computerfilm. Die spektakulärsten Bilder sind auf diese Weise entstanden.

Gliederung:

  • Das "ideale" Lokalanästhetikum
  • Wirkmechanismen
  • Applikationsformen
    • Infiltrationsanästhesie
    • Leitungsanästhesie
    • Intraligamentäre Anästhesie
  • Klinische Auswahlkriterien der Lokalanästhesie
  • Risikofaktoren
  • Nebenwirkungen