Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Mikrochirurgische Frendkörperentfernung aus dem Kanalis...
Sie sehen den Trailer. Um den Film abzurufen, müssen Sie eingeloggt und für den Inhalt berechtigt sein.


Zu diesem Thema bietet Quintessenz Ihnen folgende Fachzeitschrift(en):

Quintessenz Zahnmedizin
Filminfo

Schultze-Mosgau, Stefan

Mikrochirurgische Frendkörperentfernung aus dem Kanalis mandibularis

Länge: 7 Minuten

Sprache: Deutsch, Englisch

Produktionsjahr: 2005

Quelle: APW DVD Journal 3/05

Rubrik: Chirurgie

Fallbeschreibung
Indikation für eine mikrochirurgische Fremdkörperbeseitigung unter Verwendung eines Operationsmikroskopes bei einer Patientin, der nach einer endodontischen Vorbehandlung des Zahnes 46, ein frakturiertes Wurzelkanalinstrument entfernt werden muss. Der Fremdkörper reicht über den Apex hinaus bis in den Canalis mandibularis.

Gliederung

  • Zugang und Schnittführung: Vestibulär gestielter Mukoperiostlappen
    als Zahnfleischrandschnitt unter Erhaltung der Papille
  • Abtragen des Knochens von vestibulär in der Regio 46
    mit mikrochirurgischem Instrumentarium
  • Freilegen des Gefäßnervenbündels
  • Entfernung des Fremdkörpers
  • Readaptation des Mukoperiostlappens
  • Wundverschluss mit atraumatischem Nahtmaterial